Monduhr




MUSTERANALYSE

Biorhythmus


für


Gandhi Mohandas


geboren
am 02.10.1869 um 07.33 Uhr


TARANG Astroservice - Johannisstr. 14- 90763 Fürth
Tel.: 0911-6708040 - www.tarang-astroservice.de



Einleitung zum Biorhythmus für Gandhi Mohandas

Biologisch bedingte Zeitrhythmen beeinflussen die "Wetterlage" von Körper, Geist und Seele. Von diesen Rhythmen hängen die "Hochs" und "Tiefs" der persönlichen Leistungsfähigkeit in Beruf, Privatleben und Sport ab. Man stellt sie als Sinuskurven in einer Grafik, dem sogenannten "Biorhythmus" dar, der stundengenau auf den Geburtszeitpunkt berechnet wird. Diese Kurven entsprechen dem jeweiligen physischen, seelischen, geistigen und feinsinnigen Zustand des Biorhythmus-Eigners zu einem bestimmten Zeitpunkt. Darüber hinaus wird in die Grafik noch eine Mittelwertkurve aus diesen vier Rhythmen eingezeichnet, die sogenannte "Summenkurve".

Die einzelnen Kurven wiederholen sich das ganze Leben lang immer mit der gleichen Periodendauer, jedoch - durch die unterschiedliche Dauer der Perioden bedingt - in stets wechselnder Lage zueinander, woraus sich die ständig wechselnden Einflüsse auf den Biorhythmus-Eigner ergeben, die im folgenden textlich beschrieben werden sollen.

Durch den leicht durchschaubaren Verlauf der Kurven erscheint es nicht sinnvoll, die Aussagen des Biorhythmus für einzelne Tage oder für bestimmte Wochen zu beschreiben, deshalb geben wir Ihnen nachstehend zunächst die zeitliche Dauer der einzelnen Rhythmen an und interpretieren sie dann in ihrem Verlauf nach den Zeiträumen der "Hochs", der "Tiefs" und der Durchgänge durch den Nullpunkt. Diese Erklärungen werden Ihnen helfen, Ihre individuelle und zeitaktuelle Biorhythmusgrafik selbst zu interpretieren. Die Höhen und Tiefen Ihrer Rhythmen können Sie aus der Grafik ersehen, lesen Sie dazu die jeweiligen Textabschnitte und kombinieren Sie die verschiedenen Aussagen für den Sie jeweils interessierenden Zeitpunkt.

Wir wünschen Ihnen in allen Lebenslagen viel Erfolg damit.

Kurt Schindler


Die Periodendauer der verschiedenen Rhythmen

(Die genannten Farben sind die Standardfarben, die Farben in Ihrem Ausdruck können davon abweichen, wenn sie im Programm anders eingestellt wurden).


Körper - Rhythmus im Hoch (23 Tage - rote Linie)

Wenn sich die Kurve des Körper-Rhythmus im Hoch befindet, dann hat auch die körperliche Leistungsfähigkeit ein Hoch. Spannkraft, Vitalität, Ausdauer und Unternehmungsgeist beherrschen den Tag. Die Widerstandskraft Ihres Körpers ist gut, so daß Sie eventuell notwendige Operationen, Zahnarztbesuche oder andere unangenehme Ereignisse wegen des verminderten Schmerzempfindens in diesen Zeitraum verlegen sollten. Wunden verheilen schneller und Blutungen sind nicht so stark wie in einer negativen Phase. Alles, was körperliche Anstrengung mit sich bringt, kann nun begonnen werden - seien es anstrengende körperliche Aufgaben, sportliche Wettkämpfe oder dergleichen. Da nun alle Ihre physischen Kräfte aktiv sind, können sie auch leicht abgegeben werden. Unumgängliche Belastungen, wie sie Ärger, Streß, berufliche Anstrengungen oder Konfrontationen mit sich bringen, werden Sie in dieser Zeitphase besser und schneller als sonst überstehen.

Körper - Rhythmus im Tief (23 Tage - rote Linie)

Zeigt der Körper-Rhythmus ein Tief, sollten Sie daran denken, daß sich Ihre verausgabten Kräfte regenerieren müssen. So wie die Ruhe der Nacht den Körper für den kommenden Tag stärkt, so stärkt die körperliche Tiefphase für das kommende Hoch, wenn Sie dem Körper jetzt geben, was er benötigt: Ruhe, Entspannung und Erholung. Die Zeit eignet sich im Augenblick für Sie nicht, neue Projekte zu beginnen, denn Ihr Körper ist jetzt weniger belastbar und damit auch anfälliger für alle Arten von Krankheiten (die nicht selten auch Resultat von Ärger und Streß sind). Jetzt sollten Sie es sich, so weit es geht, gemütlich machen. Sie können sicher sein, Ihr Körper reagiert in dieser Zeit positiv auf jede "Streicheleinheit", auch auf Heilmittel jeder Art oder auf geruhsame, erholsame Spaziergänge und dergleichen mehr. Diese Zeit eignet sich für Routinearbeiten aller Art. Dagegen sollten Sie Streß, Anstrengungen und Zwistigkeiten so gut wie möglich aus dem Wege gehen.

Seelischer Rhythmus im Hoch (28 Tage - blaue Linie)

Ihre Grundstimmung ist optimistisch und zuversichtlich, wenn sich der seelische Rhythmus im Hoch befindet. Und genau so sollten Sie alles anpacken und beginnen. Diese Stimmung wirkt auch stärkend auf die körperliche Verfassung, so daß Ihre körperliche Leistungsfähigkeit in diesem Zeitraum ebenfalls zunimmt. Sie wollen das Leben jetzt aktiv gestalten und genießen. Kreativität, künstlerisches Handeln und schöpferische Tätigkeit sind bei Ihnen in jeder Form begünstigt. Sie suchen intensiv auch nach einem geeigneten Kanal, um sich zu verwirklichen. Diese Zeit eignet sich gut für Einkäufe und Geselligkeit, aber auch, um klärende Gespräche zu führen. Denn die optimistische Grundhaltung und die positive Gesamteinstellung erleichtern Ihnen jede Verständigung. Sie sind nicht nur ausgesprochen aktiv, sondern verfügen jetzt auch über viel Humor. Die intuitiven Fähigkeiten sind bei Ihnen ebenfalls bestens ausgeprägt.

Seelischer Rhythmus im Tief (28 Tage - blaue Linie)

Liegt der seelische Rhythmus im Tief, ist es Zeit für eine schöpferische Pause. Die Kreativität erweist sich in dieser Periode als stark gebremst, die künstlerischen Fähigkeiten ruhen sich aus. Sie fühlen sich häufig nervös und unausgeglichen. Sie reagieren auf andere Menschen leicht unsicher und oft auch gereizt. In diesen Tagen leiden Sie stark unter den eigenen Launen, für die es meist keinen greifbaren Anlaß gibt. Emotional sind Sie nun eher passiv und die Grundstimmung tendiert zum Negativen. In diesen Tagen tun Sie gut daran, jeden Zwist zu vermeiden. Sie sollten sich davor hüten, Äußerungen der Mitmenschen in negativer Art auszudeuten sowie risikoreiche Unternehmungen zu beginnen. Routinearbeiten, Planungen und Vorbereitungen für neue Projekte sind für Sie in dieser Zeit dagegen die bessere Beschäftigung.

Geistiger Rhythmus im Hoch (33 Tage - grüne Linie)

Weist der geistige Rhythmus ein Hoch auf, ist es für Sie die beste Zeit für Prüfungen jeder Art, denn jetzt ist bei Ihnen das Konzentrationsvermögen hoch, das logische Denkvermögen ausgeprägt, Geistesgegenwart und Kombinationsgabe sind gefördert. Alle rein geistigen Betätigungen fallen Ihnen nicht nur leichter, sondern sie befriedigen auch. Neue Lerngebiete sind jetzt reizvoller und auch viel leichter zu erschließen. Wenn große Probleme anstehen und wichtige Entscheidungen getroffen werden müssen, sind diese Tage bestens geeignet. Schwierige Planungen und große Entwürfe können von Ihnen nun leichter angegangen werden. Probleme, die vor Tagen unlösbar schienen, entwirren sich jetzt oft auf fast einfache Art. Die in diesem Zeitraum mehr als ausgeprägte Kombinationsfähigkeit, gepaart mit großer Kreativität, läßt Sie manchen gangbaren Weg dort erkennen, wo vor kurzer Zeit kein Durchgang erschien. In diesen Tagen sollten Sie sich gedanklich allen anstehenden Anforderungen des Lebens stellen.

Geistiger Rhythmus im Tief (33 Tage - grüne Linie)

In den Tagen, in denen der geistige Rhythmus im Tief liegt, erscheint es Ihnen, als lasse das Gedächtnis stark nach. Sie können und Sie mögen sich nicht mehr voll konzentrieren. Sie haben auch nicht das Bedürfnis, in diesem Augenblick wichtige und große Entscheidungen zu treffen. Sofern es möglich ist, sollten Sie versuchen, letztere in eine Hochlage des geistigen Rhythmus zu verlegen. Denn Sie lassen sich jetzt sehr leicht von allen möglichen Dingen ablenken. Die eigene Arbeit verliert an Effektivität, das Lernen fällt schwer und es zeigt sich auch weniger Erfolg. Jetzt wäre es für Sie an der Zeit, sich nicht mit geistigen Dingen zu überfordern, sondern sich mehr spielerisch den Anforderungen des Alltags zu nähern. Da auch Ihre Reaktionsfähigkeit im Augenblick wenig ausgeprägt ist, wäre es gut, wenn Sie sich in allem für eine Weile ein größeres Zeitmaß zugestehen würden, um gefahrvolle Situationen, wie sie durch Hektik, Ärger und Streß entstehen, zu entschärfen.



Feinsinniger Rhythmus im Hoch (38 Tage - lila Linie)

Der Feinsinn ist die Gabe zur Medialität und Esoterik, wobei es natürlich auf die jeweilige Sensibilität der betreffenden Person ankommt. Hat der feinsinnige Rhythmus ein Hoch, ist Ihr Einfühlungsvermögen auf dem Höhepunkt angekommen. Die Empfindlichkeit ist bei Ihnen jetzt besonders ausgeprägt. Sie haben ein gutes Gespür bei Kommunikationen und Verhandlungen jeder Art. In dieser Phase sollten Sie versuchen, sich ganz auf Ihren sechsten Sinn zu verlassen und Ihre geistigen Aufgaben zu lösen. In dieser Zeit spüren, erkennen und verstehen Sie auch Probleme, Anliegen und Wünsche Ihres Umfeldes besser als in einer negativen Periode.

Feinsinniger Rhythmus im Tief (38 Tage - lila Linie)

Wenn sich der feinsinnige Rhythmus in ein Tief begibt, sollten Sie sowohl medial als auch esoterisch eine Ruhepause einlegen und für geschäftliche und partnerschaftliche Verhandlungen besser auf ein Hoch warten. Sie sind dann sensibler und verfügen über mehr Aufnahmequalität. Im feinsinnigen Tief müssen Sie dagegen Konfrontationen und Streitigkeiten vermeiden, da Sie in dieser Zeit geistig sehr verletzlich sind. Jetzt wäre es nicht von Vorteil, auf andere Personen beleidigt zu reagieren, nur weil Sie sich von diesen getroffen fühlen. Vielmehr sollten Sie sich alle Gespräche ins Gedächtnis schreiben und später in einer Phase des Hochs auswerten.

Durchgang der Rhythmuskurven durch den Nullpunkt

Geht eine Kurve durch den Nullpunkt, so bedeutet das für Sie weder eine negative noch eine positive Einstellung, d.h. daß Ihre Einstellung in dieser Phase auf den jeweiligen Punkt gesehen neutral, eher verschlossen und unzugänglich ist. In dieser Zeit wäre es für Sie nicht von Vorteil, auf irgendwelche Kompromisse oder auf problematische Verhandlungen einzugehen. Es wäre für Sie sicherlich von Nutzen, diese Dinge auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben.

Summenkurve (hellblaue Linie)

Der Summenkurve sollten Sie nicht allzu große Bedeutung beimessen, es sei denn, die Kurve steigt gleichzeitig mit den drei Körperkurven (physisch, seelisch, geistig) ins Hoch. Dann wäre für Sie der Zeitpunkt für die größte Aktivität gekommen. In einer solchen Phase können Sie fast alles erreichen und auch durchsetzen. Dieses wäre für Sie eine gute Zeit, um berufliche oder private Probleme zu lösen. Ist die Summenkurve dagegen im Tief, ist es für Sie angezeigt, für Ruhe und Erholung zu sorgen. Versuchen Sie in dieser Zeit nach Möglichkeit allem Ärger und Streß aus dem Wege zu gehen und größere geschäftliche Verhandlungen auf die Zeit eines Hochs zu verschieben.



Kurvenüberschneidungen

Wenn Rhythmuskurven sich schneiden, bedeutet das immer auch eine deutliche Verstärkung der jeweiligen Einflüsse. Schneiden sich im Hoch zwei, drei oder gar vier Kurven, so akkumulieren sich die positiven Aussagen dieser Kurven. Genauso verstärken sich die negativen Aussagen bei Schnittpunkten von Kurven im Tief.

Schlußbemerkung

Wir hoffen, daß Sie mit Ihrem Biorhythmus und unseren Erklärungen dazu in Ihrem Leben Erfolg verzeichnen können. Versuchen Sie so oft wie möglich, alle größeren Aktivitäten, schwierige Verhandlungen oder unangenehme Konfrontationen auf den Zeitpunkt eines geeigneten Hochs in Ihrem Biorhythmus zu legen. Derartige Verschiebungen sind nicht immer realisierbar. Versuchen Sie es aber trotzdem nicht nur einmal, Sie werden feststellen, daß derartige Verschiebungen öfters möglich sind, als Sie es selbst für möglich halten!



Text Copyright © 1997 by Kurt Schindler